Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Klassische Philologie, HU Berlin

Dr. Andrea Beyer

Andrea BeyerHumboldt-Universität zu Berlin
ZE Computer- und Medienservice
Digitale Medien - E-Assessment
Unter den Linden 6
10099 Berlin


beyeranz@hu-berlin.de

 

 

Arbeitsschwerpunkte/Forschungsinteressen

Digitalisierung (s. Digitales Lehren und Lernen), Prüfungsdidaktik, Digital Humanities, Übersetzungstheorie, Spracherwerb in historischen Sprachen, Schulbuchforschung

 

Arbeitsgruppen und Projekte

Community Working Group Prüfungsformate und -szenarien (Hochschulforum Digitalisierung), BridgeClassics (Digital Classics), Informatisches Denken in Latein (Lehrkräftebildung, Uni Wuppertal), Unterrichtsentwicklung Latein (Qua-LiS NRW)

 

Drittmittelprojekte und Projektanträge

  • Prüfen 3D: Prüfen im Wandel – digital, divers und demokratisch, QIO 2021-2024, Autorin und PI
  • AI-SKILLS: Anwendungsorientierte Infrastruktur für KI-Communities in Lehr-Lern-Settings, BMBF 2021-2025, Co-Autorin
  • IMPACT: Implementierung von KI-basiertem Feedback und Assessment mit Trusted Learning Analytics in Hochschulen, BMBF 2021-2025, Co-Autorin
  • Data4Latin: Data Literacy for Latin Philology: Anwendung von Methoden des Natural Language Processing (NLP) zur komparatistischen Analyse der Panegyrici Latini und des sinnstiftenden Potentials ihrer Kompilation, BMBF, in der Begutachtung, Hauptautorin und Co-PI
  • Daidalos: Entwicklung einer Infrastruktur zum Einsatz von Natural Language Processing für Forschende der Klassischen Philologie, DFG, Phase der erneuten Einreichung, Co-Autorin und Co-PI

 

Berufliche Tätigkeiten

  • seit 02/2022 - Projektkoordinatorin im KI-Projekt IMPACT (1/2), EA2 (1/2)
  • seit 12/2020 – wiss. Mit. E-Assessment Alliance (EA2) der BUA

  • seit 2018 - Betreuung von Masterarbeiten (Zweitgutachten)

  • 2018-2020 – wiss. Mit. in der Didaktik der Alten Sprachen (1/3)

  • 2017-2020 – wiss. Mit. im DFG-Projekt „Callidus“ [Poster] (2/3)
  • 2006-2017 – StR im Zweiten Bildungsweg in Berlin
  • 2004–2017 – Lehraufträge (Spracherwerb Latein, DaZ, Geschichte des Lateinunterrichts, Forschendes Lernen (Einsatz von E-Portfolios in der Hochschullehre))


Berufliche Qualifikationen:

  • Juli 2019 - Digital Humanities (TEI), University of Oxford
  • Juli 2018 - Digital Humanities (Digital Editions & Corpora), Tufts University Boston
  • 2016-2018 – Promotion (Betreuer: Prof. Dr. Stefan Kipf): "Entwicklung einer Theorie zur Konzeption von Lehrbüchern für den Lateinunterricht" [Poster] (1.6.2018 mit summa cum laude abgeschlossen)
  • 2012-2013 – Qualifizierung zur „Sprachkoordinatorin“ (Land Berlin)
  • 2009-2012 – (berufsbegleitendes) Studium der Informatik (FU Berlin)
  • 2011         – BMBF-Qualifizierung für Deutsch als Zweitsprache
  • Studium der lat. Philologie/Sport (FU Berlin) und Referendariat

 

Publikationen: Lern- und Studienmaterialien

 

Publikationen: Paper und Vorträge