Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Klassische Philologie, HU Berlin

Humboldt-Universität zu Berlin | Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät | Institut für Klassische Philologie | Aktuelles | Ausschreibungen | Ausschreibung für eine studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Latinistik - Bewerbungsschluss 05.08.2024 (verlängert)

Ausschreibung für eine studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Latinistik - Bewerbungsschluss 05.08.2024 (verlängert)

(Ausschreibung als PDF)

Am Institut für Klassische Philologie ist eine Stelle für eine studentische Hilfskraft zum 01.08.2024 zu besetzen.

Beschäftigungszeitraum: 24 Monate

Arbeitszeit: 40 Stunden pro Monat

Vergütung: 13,46 € pro Stunde

Kennziffer: 52/08/24

Beginn und Ende de Bewerbungsfrist: 24.06. - 08.07.2024, verlängert bis 05.08.2024

Aufgabengebiet: Mitarbeit im Fachgebiet Latinistik, Literaturrecherche und -beschaffung, Vorbereitung und Mitwirkung bei Lehrveranstaltungen, Erstellung von Lehrmaterialien, Entwicklung und Pilotierung digitaler Lernbausteine im Bereich der Digital Classics

Anforderungen:

  • Studium einer für das Aufgabengebiet einschlägigen Fachrichtung Latinistik
  • erwünscht: Erfahrungen mit der digitalen Aufbereitung von Lernmaterialien, z.B. Einsatz von H5P
  • vorausgesetzt werden sichere Kenntnisse der lateinischen Sprache und Literatur
  • erwünscht werden Kenntnisse moderner Literaturtheorie, digitaler Methoden & LMS Moodle

Bewerbungen sind innerhalb der o.g. Frist unter Angabe der o.g. Kennziffer zu richten an die Humboldt-Universität zu Berlin, Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät, Institut für Klassische Philologie, Frau Prof. Dr. Lisa Cordes, Unter den den Linden 6, 10099 Berlin oder als PDF an lisa.cordes@hu-berlin.de

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird gebeten, auf die Herreichung von Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.